ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Professor van Dusen ermittelt


Michael Koser

Professor van Dusen ermittelt (73. Folge: Professor van Dusen spielt das Mörderspiel)

Unter Verwendung zweier Figuren von Jacques Futrelle


Technische Realisierung: Georg Fett; Christa Rabbel


Regie: Rainer Clute

Der erstaunliche Mörderspiel-Fall, der seinerzeit in der New Yorker Gesellschaft größtes Aufsehen erregte, gehört zu den ganz besonderen Episoden der großen Van-Dusen-Chronik. Der Mord, der aus einem modischen Spiel entstand, ist einmalig in der Kriminalgeschichte. Auch deshalb, weil der Professor seine Untersuchungen längere Zeit ohne Hutchinson Hatch durchführen mußte. Am 7. September 1901 befand sich van Dusen an Bord der Dampfyacht 'John Jacob' auf den Wogen des Long Island Sound unweit der Stadt New York, als Piraten ihn zwingen, auf ihr Schiff überzusteigen. Sie verschleppen ihn auf eine Insel zu einer Mrs. Leticia Lafayette, der Gattin eines Finanzmagnaten. In ihrer nachempfundenen mittelalterlichen Burg 'Camelot' befindet sich ein mordlustiger Irrer, just aus der städtischen Irrenanstalt entsprungen. Jeder Widerstand gegen den Willen dieser Dame ist zwecklos. Wohl oder übel - van Dusen übernimmt. Aber da taucht ein zweiter wahnsinniger Mörder auf ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedrich W. BauschulteProfessor van Dusen
Klaus HermHutchinson Hatch
Heinz GieseCaruso
Joachim TomaschewskyPeacock, ein Butler
Uta HallantMrs. Lafayette
Gudrun RitterMrs. Astor
Uta PrelleMiss Beekman
Wolfgang CondrusMr. Lafayette
Helmut KraussCaptain
Thomas HolländerCharles Debonair


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1994

Erstsendung: 08.11.1994 | 54'49


Darstellung: