ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Senji Kuroi

Grab und Grabe ...


Vorlage: Passersby (Erzählung)

Sprache der Vorlage: japanisch

Übersetzung: Siegfried Schaarschmidt

Technische Realisierung: Dieter Stratmann; Gabriele Neugroda

Regieassistenz: Angela Mattler


Regie: Angeli Backhausen

Als Michio reichlich angetrunken spätabends nach Hause kommt, stolpert er in seinem Vorgarten über einen Erdhaufen. Sein Sohn Akira hat angefangen, dort ein Loch zu graben und niemand kann ihn daran hindern, sich an den folgenden Tagen noch tiefer in die Erde zu schaufeln. Als Akira eine zerbrochene Tasse und einen alten Brieföffner findet, steigen in Michio Erinnerungen an seinen eigenen Vater auf, der eines Tages nach der Arbeit nicht mehr nach Hause kam.

Senji Kuroi, der mit eigentlichen Namen Toshijiro Osabe heißt, wurde 1932 in Tokio geboren. Nach seinem Wirtschaftsstudium begann er, Erzählungen und später auch Romane zu veröffentlichen, die sich mit Problemen beschäftigten, die er aus seiner Arbeit in der Schwerindustrie genau kannte. Sein Roman "Die Zeit" wurde 1969 mit dem Förderpreis des japanischen Kultusministers ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Peter KorffMann
Verena BussFrau/Großmutter
Friedhelm KargesSohn/Schulkamerad
Werner EichhornGroßvater
Margrit SpielmeyerNachbarin/Mariko
Gregor Weber1. Arbeiter
Josef Tratnik2. Arbeiter
Ruth SchiefenbuschJunge Frau
Gregor HöppnerJunger Mann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1987

Erstsendung: 21.02.1988 | 44'40


Darstellung: