ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Dieter Kühn

Mühsames Klettern im Altersbaum (Langfassung)


Regie: Heinz Dieter Köhler

Dieter Kühns neues Dialoghörspiel konfrontiert den Hörer mit einem weitverbreiteten Problem: Beates 80jährige Mutter, eine körperlich zwar gebrechliche, geistig aber noch rege Dame, lebt in einem Altenheim für Behinderte. Bei einem Besuch Ihrer Tochter äußert sie den Wunsch, in deren Wohnung zurückzukehren. Ein Wunsch, dem sich Beate, selbst Mutter und noch berufstätig, zunächst verweigert: "Es geht darum, daß ich mein Leben, mein eigenes Leben führen möchte, endlich einmal." Der Dialog zwischen Mutter und Tochter zeichnet das Psychogramm zweier Menschen, die eine Art Haßliebe miteinander verbindet. Der WDR hat den Autor Dieter Kühn, Jahrgang 1935, seit seinen ersten Hörspielen kontinuierlich vorgestellt, u. a. mit "Simulation", "Rückkoppelung", "U-Boot-Spiel", "Große Oper für Stanislaw den Schweiger". Für seine große Mittelalter-Trilogie "Wolkenstein - eine Biographie", "Neidhart aus dem Reuental" und "Parzival des Wolfram von Eschenbach" erhielt Dieter Kühn im April 1989 den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. "Beethoven und der schwarze Geiger" erschien 1990 als neueste Arbeit des in Köln lebenden Autors.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Helmka SagebielAbuela
Karin AnselmBeate


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 03.02.1991 | 78'16


Darstellung: