ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



György Spiró

Reisefieber


Übersetzung: Barbara Frischmuth

Regie: Norbert Schaeffer

Es fängt alles ganz harmlos an in diesem dann doch recht brisanten kleinen Zwei-Personen-Hörstück. Man glaubt sich hineinversetzt in die liebenswert umständlichen Reisevorbereitungen eines alten Ehepaares, das - obwohl oder vielleicht auch weil es sich im Laufe der Jahrzehnte sozusagen in- und suswendig kennt - sich auf eine ruhige, stille Weise wohl sehr zugetan ist. Doch nach und nach muten die Vorbereitungen zumindest eigenartig an. Mann will nicht recht glauben, was man zu ahnen beginnt. Aber es wird doch ganz unüberhörbar deutlich, daß die geplante Reise alles andere als eine gewöhnliche Reise sein wird. Und die Besonderheit dieser Reise steht in einem seltsamen Kontrast zur alles bedenkenden, umsichtig-klaren Planung ihrer Ausführung.

György Spiró, 1946 in Budapest geboren, studierte Polonistik und wurde neben seiner Dichtung als Dramaturg eines angesehenen Theaters in Kaposvar bekannt. Er schrieb mehrere Romane, Erzählungen und Dramen. Sein Theaterstück "Hühnerköpfe" liegt in einer deutschen Übersetzung von Barbara Frischmuth vor. "Reisefieber" ist sein erstes Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Werner EichhornDer Mann
Rosemarie FendelDie Frau


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1988


Erstsendung: 26.02.1989 | 24'05


Darstellung: