ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Bernard-Marie Koltès

Rückkehr in die Wüste


Übersetzung: Simon Werle

Regie: Norbert Schaeffer

Ein französisches Provinznest zu Beginn der sechziger Jahre, gegen Ende des Algerienkriegs: Mit ihren beiden unehelichen Kindern kehrt Mathilde aus Nordafrika zurück, in ihr ererbtes Elternhaus, das längst ihr Bruder Adrien und sein Sohn in Besitz genommen und zur bürgerlichen Schutzburg erklärt haben. Rachegefühle gegen die verhaßte Provinzbourgeoisie und geschwisterlicher Streit um das Erbe bestimmen vordergründig das Stück. Doch es ist zugleich, wie der Kritiker von "Theater heute" zur Bühnenuraufführung schrieb, "ein im Privaten ausgetragener, gleichsam durchs Mikroskop betrachteter Kampf zwischen Okzident und Orient, zwischen der halbfaschistischen OAS und den Freiheitskämpfern in Algerien, zwischen neurotischem europäischem Pragmatismus und flirrender afrikanischer Phantasiebegabtheit".

Bernard-Marie Koltes, geboren 1948 in Metz, besuchte Anfang der siebziger Jahre die Regieklasse der Schauspielschule in Straßburg. In dieser Zeit entstand "L'heritage", sein erstes Theaterstück, dem 1977 "Die Nacht kurz vor den Wäldern" und 1979 "Kampf des Negers und der Hunde" folgten. 1982 wurde Koltes mit dem "Prix du jeune talent de la societe des auteurs dramatiques" ausgezeichnet. "Rückkehr in die Wüste" kam 1988 in Paris zur Uraufführung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rosemarie FendelMathilde Serpenoise
Wolfgang HöperAdrien, ihr Bruder
Steve KarierMatthieu, Adriens Sohn
Ivone DevrientFatima, Mathildes Tochter
Ulrich NoethenEdouard, Sohn Mathildes
Sabine SinjenMarthe/Marie
Ingeborg LapsienMaame Queuleu
Derval de FariaAziz
Adolphos SowahDer Fallschirmjäger, ein Sch
Amor BouzahouaneSaifi
Claus BoysenPlantières
Walter RenneisenBorny
Reinhard ZobelSablon, Präfekt
Adolphos SowahSprecher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / RIAS Berlin 1989


Erstsendung: 09.04.1989 | 84'05


Darstellung: