ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Friederike Mayröcker

Repetitionen

Nach Max Ernst


Regie: Klaus Schöning

"Repetitionen, nach Max Ernst": in diesem neuen Hörspiel Friederike Mayröckers beschäftigt sie sich ebenso wie in dem Hörstück "Die Umarmung, nach Picasso" (WDR 1986) mit dem Werk eines bedeutenden bildenden Künstlers dieses Jahrhunderts. Die langen Rätsel eines gestochenen Dialogs: mit den Mitteln von (simulierter) Collage und Verbaltraum versucht die Autorin, ihre jahrelange visuelle Auseinandersetzung mit dem Werk von Max Ernst in eine akustische Form zu transportieren. Auch in diesem Hörspiel geht es um magische Bewegungen der Außenwelt, die sich auf Bewegungen der Sprache übertragen. Der bisher begrenzte Fluß des Erzählens wird zum offenen Meer, eine Anekdote wirkt wie eine Sprach­ und Sprecherfindung, einer anderen Welt zugehörig als derjenigen, die wir mit den Menschen auf der Straße teilen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin AnselmSprecherin
Peter LieckSprecher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1989


Erstsendung: 26.12.1989 | 37'28


Darstellung: