ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Arno Schmidt

Massenbach. Eine historische Revue (1. Teil)


Bearbeitung (Wort): Erwin Neuner

Komposition: Klaus Buhlert

Regie: Jörg Jannings

Motto: "Sie ersparen sich 2 Parkettplätze, 1 Band Weltgeschichte und viele politische Enttäuschungen" (Arno Schmidt) Christian von Massenbach (1758-1827), Oberst im preußischen Generalstab, ist von einer - sehr unzeitgemäßen - Idee besessen, der Einigung Europas. unermüdlich wirbt er am preußischen Hof für diese Idee. Doch in Berlin reagiert man eisig. Ein Bündnis mit dem revolutionären Frankreich, wie Massenbach fordert? Mit dem Emporkömmling Napoleon? Das erscheint allzu abwegig. In Berlin hat man einzig die Absicherung Preußens vor Augen. Europa? Nur eine Schimäre! Die Entscheidung, die schließlich fällt - und sie heißt, Krieg gegen Napoleon - führt den preußischen Staat geradewegs in die Katastrophe. In seiner 1949 entstandenen und bisher unaufgeführten 'Historischen Revue' Iäßt Arno Schmidt die Zeit von 1792 (Kanonade von Valmy) bis 1827 (Massenbachs Todesjahr) wieder aufleben. Er zeichnet ein kritisches, unkonventionelles Bild des damaligen preußischen Staates und seiner Repräsentanten. Schmidts These. Damals und nur damals sei eine Einigung Europas von Westen her möglich gewesen. Diese Chance sei endgültig vertan worden, weil Preußen seine 'Mitarbeit' verweigert habe. Zu befürchten sei, daß die europäische Einigung nun 'wohl unvermeidlich von Osten, von Rußland, her' erfolgen werde. Die Revue beruht auf eingehenden historischen Recherchen. Große Teile des historischen Materials sind wÖrtlich in das Stück übernommen worden. Manche Wertungen, die Arno Schmidt dabei vornimmt, mögen auch heute noch provokant wirken. Für Schmidt ist nicht der Freiherr vom Stein, auch nicht Hardenberg, sondern Christian von Massenbach der 'einsichtigste Politiker seiner Zeit' - ein großer Europäer, der zu unrecht vergessen sei. Er schreibt: "Im Laufe meiner Untersuchungen, vor allem, je mehr mir die unglaubliche Vernachlässigung und Verkennung des Gegenstandes auffiel, wurde mir dieser in solcher Konsequenz erste Europäer dergestalt merkwürdig - brüderlich vertraut, bekenne ich -,daß ich versuchen will, sein Gedächtnis auch unter Anderen zu erneuern."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Detlef JacobsenErzähler
Christoph QuestMassenbach
Wolfgang SpierWolfrath
Henning SchlüterKönig Friedrich Wilhelm II
Wolf RedlHerzog von Braunschweig
Friedrich SiemersFroreich
Sona McDonaldBaranius
Lothar BlumhagenBischoffswerder
Eric VaessenGensau
Horst BollmannKöckeritz
Michael MaassenKronprinz/König Friedrich Wilhelm III
Bernhard MinettiPrinz Heinrich
Hermann TreuschPrinz Louis Ferdinand
Corinna KirchoffKönigin Louise
Hanns ZischlerScharnhorst
Heinz RolfingOlbers


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1986


Erstsendung: 14.06.1986 | 85'10


Darstellung: