ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Aus Studio 13


Uta-Maria Heim

Omis Höllenfahrt


Regie: Manfred Marchfelder

Am Strand von Gallien: Mieses Wetter, miese Stimmung - doch der echte Urlauber hält die Stellung. Wie die Familie von Kriminalhauptkommissar Ossi Oswald, Westimport im deutschen Osten, Abteilung organisiertes Verbrechen, der nicht nur zur Entspannung nach Frankreich gereist ist. Er sucht, was sein Anhang bestenfalls ahnt, selbst in seiner Freizeit nach zwei Bösen: Bernudo und Sanchez. Die beiden wissen zuviel über westdeutsche Staatsschutzorganisationen, die weiland den Ostbeispielen nur um wenig nachstanden. Nun wollen sie ihr Wissen meistbietend verhökern und sind erst mal abgetaucht - justament in Ossis Nähe. Eine dritte Partei ist mit von der Partie und auch sie schrieb ein Kapitelchen deutscher Geschichte. Denn die Omi der wiedervereinigten Großfamilie (Ost) hatte für den Staat (West) subversiv gearbeitet: für die Atomlobby und gegen die Friedensbewegung. Weil's keiner weiß, wird sie nicht verteufelt - nur ihr Enkel Ferdinand wünscht sie subito in die Hölle. Freilich aus ganz anderen Gründen.

Uta-Maria Heim, geboren 1963 in Schramberg/Schwarzwald, lebt in Hamburg und Berlin. Als Kriminalautorin wurde sie mit den Romanen "Das Rattenprinzip" und "Die Kakerlakenstadt" bekannt, die mit dem "Deutschen Krimipreis" ausgezeichnet wurden. Für den SDR schrieb sie zahlreiche Kurzhörspiele. "Omis Höllenfahrt" ist ihr erstes größeres Originalhörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dieter MannErzähler
Uwe MüllerBernudo
Ilja RichterSanchez
Gudrun OkrasOmi
Ingolf GorgesErzeuger
Maria GruberMutti
Christine PohlSostia
Bernhard FriebelFerdinand zwo
Max-Volkert MartensOssi Oswald
Susanne BonasiewiczKarin
Katharina PalmJudith
Johanna PechSarah


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1996


Erstsendung: 13.05.1996 | 36'55


Darstellung: