ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Julio Cortázar

Ende des Spiels


Vorlage: Ende des Spiels (Erzählung)

Sprache der Vorlage: spanisch

Übersetzung: Wolfgang Promies

Bearbeitung (Wort): Willi Sagert

Komposition: Lutz Glandien

Technische Realisierung: Bernd Friebel; Alexander Brennecke


Regie: Barbara Plensat

Simone, eine alte Frau, erinnert sich an ein weit zurückliegendes Erlebnis und durchlebt es noch einmal: Die damals 16jährige wanderte mit ihren Schwestern Hollanda und Leticia täglich zu den Schienen der Argentinischen Zentralbahn, wo für alle drei eine seltsame Verzauberung begann. Wo sie sich verwandelten und wo ihnen die erste Liebe begegnete. Das Ende des Spiels kam mit Leticias Tod. Ihr antwortloses Zwiegespräch führt Simone mit dem toten Mann und der fernen Schwester Hollanda.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lieselotte RauSimone (70)
Katharina WaldenSimone (16)
Bettina EngelhardtHollanda
Leila AbdullahLeticia
Monika LennartzMutter
Helga LabuddaTante Ruth
Nils BrückAriel B.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

DS Kultur 1992

Erstsendung: 30.06.1992 | 43'47


Darstellung: