ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Eric Ambler

Nachruf auf einen Spion (1. Teil: Der Staatenlose)


Vorlage: Nachruf auf einen Spion (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Peter Fischer

Bearbeitung (Wort): Walter Adler

Regie: Walter Adler

Joseph Vadassy, ungarischer Sprachlehrer, wollte an der französischen Rivera seine Ferien verbringen. Eine unbeabsichtigte Vertauschung des Fotoapparates bewirkt, daß er innerhalb weniger Minuten beschuldigt wird, die Sicherheit des Staates zu gefährden. So sieht er sich plötzlich nicht nur als Staatenloser, dem gedroht wird, in sein Heimatland - und damit in die dortigen politischen Gefängnisse - deportiert zu werden, sondern auch als Tourist, dessen Erholung verpfuscht ist, dem nahegelegt wird, das Hotel schnellstens zu verlassen und als Lehrer, der seine Stellung zu verlieren droht, weil er seinen "Urlaub" verlängern muß, "um der Polizei weiterhin zur Verfügung zu stehen". Und nicht zuletzt fühlt er sich - ohne übertriebene Emotionalität - als Sklave eines Polizisten, der auf ihn einen tyrannischen und demütigenden moralischen Druck ausübt und ihn zu lästigen telefonischen Berichten zwingt... An "erster Adresse" sozusagen, einem Hotel an der französischen Riviera, läßt der "Grand Old Man" des englischen Kriminalromans seine bereits 1938 erschienene Geschichte spielen. Der Autor, Student der Ingenieurwissenschaft und als Elektroingenieur während des Zweiten Weltkriegs in der Artillerie eingesetzt, kennt sein Sujet. Die Machenschaften zwielichtiger Unternehmer und Agenten unterschiedlichster nationaler Herkunft schildert er mit kritischem Understatement aus der Perspektive dessen, der sich nicht der Fiktion und Phantasie allein zu überlassen braucht, um seinen skeptischen Blick auf die ethnischen Qualitäten der Welt und der Menschen zu richten. Nicht nur das Werkverzeichnis, auch die Sekundärliteratur füllen in den einschlägigen Lexika jeweils ganze Seiten über den Autor, der aus Anlaß seines achtzigsten Geburtstags 1989 gesagt hat: "So, wie die Dinge heute liegen, erscheint mir der Thriller noch das letzte Refugium für einen Moralisten." Und, erstaunlich genug: "Ich bin optimistisch, weil ich nicht mehr jung bin."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christoph EichhornJosef Vadassy
Walter RenneisenCommissaire
Lambert HamelMichel Beghin
Pedro GavajdaAndré Roux
Matthias HaaseWarren Skelton
Verena von BehrMary Skelton
Siegfried KernenWalter Vogel
Hans-Peter HallwachsHerbert Clandon Hartley
Gottfried JohnEmil Schimler
Jürg LöwAlbert Köche
Guilette S. OdermattSuzanne Köche
Alf MarholmMonsieur Mathis
Eva GargMadame Evin
Wolfgang RüterDrogist
Volker NiederfahrenhorstPanamahut
Reinhard SchulatPolizist
Manfred BrücknerUntersuchungsrichter
Theodor MichaelKellner


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1992


Erstsendung: 16.05.1992 | 54'50


Darstellung: