ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jiri Polak

Siesta


Regie: Karlheinz Liefers

Ein kleines Hotel an der Cote d'Azur wird zum Sammelpunkt für die Heimatlosen unserer Tage: auf kurze Zeit - die Zeit einer Siesta - scheinen sich die Schicksale der hier Gestrandeten zu verknoten, als der tschechische Maler Stanislav die Szene betritt. Stanislav, Emigrant aus politischen Gründen, der seitdem nirgends mehr richtig zur Ruhe kam, wollte eigentlich nur eine Nacht bleiben. Doch dann wird eine Woche daraus und danach ist nichts mehr wie es vorher war: Francine ist verschwunden und am Ende verschwindet er selbst.

Jiri Polak, geboren 1948 in Prag, besuchte dort die Film- und Fernsehakademie und arbeitete als Autor für Hörfunk, Film und Fernsehen. Nach seiner Ausbürgerung und Übersiedlung in die Bundesrepublik 1980 unterrichtete er an der Film- und Fernsehakademie in Berlin Dramaturgie, schrieb Drehbücher, das Theaterstück "Die Mordübung" und zahlreiche Hörspiele, zuletzt "Feuer am Bodensee"(1988), "Das Glück des Voyeurs"(1990) und "Der Hunger des Kellners"(1991).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Winfried GlatzederStanislav
Annette PaulmannFrancine
Christian RedlAntonio Almovar
Elke PetriMadame Olga
Hans TeuscherMonsieur Vincent
Edgar BessenMorin, der Hafenaufseher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1993


Erstsendung: 25.09.1993 | 61'25


Darstellung: