ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Theodor Storm

Pole Poppenspäler


Vorlage: Pole Poppenspäler (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Friedrich Forster

Komposition: Bernhard Eichhorn


Regie: Heinz-Günter Stamm

Die Geschichte von dem Knaben, der den Spitznamen Pole Poppenspäler bekommt, weil er von der Begegnung mit der Zauberwelt der Marionetten so ungeheuer beeindruckt ist, gehört mit zu den reizendsten Novellen der deutschen Literatur. Aus der Spielgemeinschaft mit dem schüchternen Puppenspielermädchen Lisei wird später die große lebensbestimmende Liebe des jungen Mannes, der im Widerstreit zwischen Sehnsucht und Beruf lange nach dem rechten Weg suchen muß.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Max EckardPaul
Jürgen MikschPaul als Bub
Claus BiederstaedtPaul als junger Mann
Ursula TraunMutter Paulsen
Reinhard LenzVater Paulsen
Michl LangJoseph Tendler
Maria StadlerFrau Tendler
Adele HoffmannLisei
Christine KaufmannLisei als Kind
Liane KopfLisei als Frau Paulsen
Paul BildtHinrich Reimers
Carl SimonAltgeselle Heinrich
Wolfgang BüttnerDer schwarze Schmidt
Kurt StielerHerr Probst
Klaus W. KrauseLehrer Borstorf
Toni TreutlerFrau Horstkotter
Rudolf ReiffStadtaufseher
Georg LehnStadtaufseher
Alois Maria GianiAuktionator
Alfred MenhartPolizeiinspektor
Marianne BrandtFrau Hallberger, Drechselmeisterswitwe
Robert MichalOnkel Gabriel
Hans Herrmann-SchaufußGärtner Jürgens
StarczewskiKröpellieschen


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954

Erstsendung: 19.10.1954 | 74'35


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Hörverlag 2017 (in der Sammlung: "Theodor Storm. Die große Hörspiel-Edition")


REZENSIONEN

  • N. N.: Abendzeitung. 20.10.1954. - Klaus Colberg: Süddeutsche Zeitung. 27.10.1954.

Darstellung: