ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Tausendundeine Nacht


Anonymus

Tausendundeine Nacht (11. Folge)


Vorlage: Tausendundeine Nacht (Märchen)

Sprache der Vorlage: arabisch

Bearbeitung (Wort): Helma Sanders-Brahms

Komposition: Günter "Baby" Sommer

Regie: Robert Matejka

Der Sultan Schach-Riar, von seiner ersten Gemahlin mit einem Sklaven betrogen, rächt sich an der Frauenwelt, indem er jeden Abend eine andere Frau heiratet, die er am nächsten Morgen töten läßt. Nur die junge Schach-Razed läßt er am Leben, da sie ihn mit ihren über tausendundeine Nacht fortgeführten Geschichten zu fesseln vermag. In der 11. Nacht erzählt sie von einem chinesischen Schneiderehepaar, dessen Kunde beim Essen an einer Fischgräte erstickt. Aus Angst vor den Häschern des Gouverneurs versuchen sie, die Leiche dem benachbarten jüdischen Arzt unterzuschieben. Der will den Toten ebenfalls loswerden, so daß die Leiche immer weitergereicht wird, bis die Häscher sie schließlich entdecken. Der Schneider versucht, sich mit einer abenteuerlichen Geschichte aus der Affäre zu ziehen.

Helma Sanders-Brahms, 1940 in Emden/Ostfriesland geboren, Autorin und Filmregisseurin ("Die letzten Tage von Gomorrha", 1973; "Shirins Hochzeit", 1975; "Heinrich", Bundesfilmpreis 1976; "Manöver", 1988; "Apfelbäume" u.a.).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eva MattesSchach-Razed
Jörg GudzuhnSchach-Riar
Dagmar Sitte
Boris Aljinovic
Antje Westermann
Santiago Ziesmer
Christoph Quest
Naomi Krauss
Udo Kroschwald
Jens Wachholz
Adnan Marel
Kai Schumann
Ulrich Ritter
Ulrich Voß
Fabian Busch
Horst Hiemer
Christiane von Poelnitz
Michael Hanemann
Erwin Schastok
Ulrich Lipka

Musiker: Ali Reza Asgharnia Goorabjeri (Flöte), Schiveh Moggadham-Salimi (Laute)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1999


Erstsendung: 06.04.1999 | 51'48


CD-Edition: Der HörVerlag 2003, Neuauflagen 2005 und 2008


Darstellung: