ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Walter Oberer

Die drei Tage des Herrn Speck



Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Johannes Speck, Professor für Musikgeschichte, war bald 50 Jahre alt, als er beschloss, mitten im November für drei Tage nach Cinqueterra zu reisen. Gegen alle Widerstände setzte er die Reise während des Semesters durch. Der Rektor der Universität gewährte ihm den Urlaub. Zu Beginn der Fahrt im Schlafwagen dachte Speck: "Ich weiß, dass etwas geschehen wird. Irgend etwas. Und ich weiche ihm nicht aus." Seine Ahnung bestätigte sich bald. Denn die Begegnung mit der polnischen Gräfin Valeska Dobrowensky sollte seinem Leben eine entscheidende Wendung geben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans NielsenJohannes Speck
Maria BeckerValeska Dobrowensky
Wolfgang BüttnerRektor
Heinz SchachtSchlafwagenschaffner
Gerhard BeckerDonati
Curt FaberCesare
Franz-Josef SteffensBattista
Lilly TowskaMafalda
Burghild SchreiberOlga
Ursula von ReibnitzSignora Aldoni
Alwin Joachim MeyerCarlo
Giselheid HönschLucia
Kurt LieckFra Angelo
Harry BongKellner
Siegfried WischnewskiSprecher


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Schweizer Radio DRS 1964

Erstsendung: 03.02.1965 | 65'10


Darstellung: