ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Georges Simenon

Maigret und seine Skrupel


Vorlage: Maigret hat Skrupel (Les scrupules de Maigret) (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Gert Westphal

Komposition: Herbert Jarczyk


Regie: Heinz-Günter Stamm

Monsieur Martand, erster Verkäufer in der Spielwaren-abteilung eines Pariser Warenhauses und Spezialist für elektrische Eisenbahnen, hat einen schlimmen Verdacht: Will ihn seine Frau Gisèle mit Zinkphosphat vergiften? Kommissar Maigret gegenüber macht Martand keinen Hehl aus seiner Absicht, Gisèle zu erschießen, falls er rechtzeitig bemerkt,daß sie ihm das Rattengift verabreicht. Pikanterweise hat das Ehepaar eine Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit abgeschlossen. Aber das ist nicht das einzige Pikante an dieser Ehe. Kann Maigret überhaupt irgendwas tun, um die beiden daran zu hindern, einander umzubringen? Selbst für ihn ist diese Situation sehr ungewöhnlich. Anstatt eine vollbrachte Tat aufzuklären, muß er sich hier mit zwei Menschen befassen, die unfähig sind, ihre Probleme zu lösen.Doch lange dauert es nicht, bis im Hause Martand eine Leicheliegt. Nun steht Maigret vor der Frage, ob es sich um ein Verbrechen aus Leidenschaft handelt oder um einen kühl kalkulierten Mord ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul DahlkeKommissar Maigret
Traute RoseFrau Maigret
Reinhard GlemnitzInspektor Lucas
Rolf BoysenInspektor Janvier
Heini GoebelBürodiener Jean
Hans Zesch-BallotChef der Kriminalpolizei
Werner HessenlandStaatsanwalt
Wolfgang BüttnerXaver Marton
Eva Maria MeineckeGisèle, seine Frau
Ingrid PanJenny, seine Schwägerin
Anton ReimerDr. Pardon
Paul BürksMaurice Torrence

Sonstige Mitwirkende
Josef Seeber


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1961

Erstsendung: 20.07.1961 | 59'40


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2005
  • CD-Edition: Der Audio Verlag 2014 (Hörspielbox "Maigret - die besten Fälle")

Darstellung: