ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Karl-Heinz Bölling

Rutscher


Regie: Joachim Staritz

Rutscher, so nennt man jemanden, der in eine Haftanstalt geschleust wird, um die Insassen auszuspionieren und ihnen Geständnisse abzuringen, die sie vor Polizei und Gericht nicht abgegeben haben. - Als Hans einen neuen Zellengenossen bekommt, hält er diesen für einen Rutscher. Doch Paul versichert mehr oder weniger glaubwürdig, er sei ein Mörder. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem sich die beiden Gefangenen wechselseitig belauern und bedrohen. Wer wird am Ende auf der Strecke bleiben?

Karl-Heinz Bölling, geboren 1947 in Dortmund-Aplerbeck, gelernter Klempner und Installateur, war Fabrikarbeiter und Taxifahrer und gehört zu den gegenwärtig produktivsten Hörspielautoren der Bundesrepublik.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian GrashofHans
Eberhard EschePaul


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 1999


Erstsendung: 10.01.2000 | 48'56


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats Januar 2000


REZENSIONEN

N.N: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 8. 25.02.2000. S. 29. | N.N: In: epd Medien. Nr. 19/20. 11.03.2000. S. 27.


Darstellung: