ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Snorre

Dat Swimmen in'n Speegel

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Komposition: Rudolf Schmücker

Redaktion: Jochen Schütt

Technische Realisierung: Peter Nielsen; Uschi Berlin

Regieassistenz: Louise Rhode


Regie: Hans Helge Ott

"Dass alles Material, das den Trauminhalt zusammensetzt, auf irgendeine Weise vom Erlebten abstammt, also im Traum erinnert wird, darf uns als unbestrittene Erkenntnis gelten. Doch wäre es ein Irrtum anzunehmen, dass ein solcher Zusammenhang des Trauminhalts mit dem Wachleben sich mühelos als augenfälliges Ergebnis der angestellten Vergleichung ergeben muss. Derselbe muss vielmehr aufmerksam gesucht werden." (Sigmund Freud) Das Hörspiel bildet den Traum eines jungen Mannes ab. Es lädt dazu ein, ihm in jenes Zwischenreich zu folgen, das jedem Menschen aus eigener Erfahrung vertraut ist und von dem sich doch so schwer erzählen lässt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf PetersenBoike
Peter KaempfeStüürmann
Sandra KeckMaike
Birte KretschmerSilje
Nicole DierksUllrieke
Dirk BöhlingBjarne
Wolf RathjenPfarrer
Ruth BunkenburgAlte Frauenstimme
Edgar BessenLehrer
Ursula HinrichsTante Ida
Rolf NagelGrootvadder Lund
Edda LogesMutter
Wiegand HaarVater
Ingeborg HeydornGrootmudder
Bernhard WesselsMännerstimme
Michael AugustinMuseumsleiter
Hans Helge OttRadiosprecher
Nils Kroggel2. Sprecher
Holger Postler3. Sprecher

Dirigent: Rudolf Schmücker

 

Musiker: Harald Wockel (Violine), Efrahim Oscher (Flöte)

 


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Jochen Schütt / Norddeutscher Rundfunk 2001

Erstsendung: 28.04.2001 | 46'25


Darstellung: