ARD-Hörspieldatenbank

Kurzhörspiel



Iván Mándy

Dinge


Übersetzung: Barbara Frischmuth

Regie: Fritz Schröder-Jahn

Das Hörspiel fragt nach der Lebendigkeit seiner Personen - auch im Angesicht des Todes. Der Schriftsteller Janos ist von der Zeitschrift "Heim und Familie" aufgefordert, "die ihm lieben, alten Dinge" seines Arbeitszimmers zu beschreiben. Auf den ersten Blick kann er Derartiges überhaupt nicht bei sich finden. Als er auf versteckte Gegenstände hinter seinen Büchern stößt, bricht das Gedächtnis an seine Mutter über ihn herein. In den Szenen ohne ihn, die seine Erinnerung durchkreuzen, erblickt er sein eigenes Konterfei genauer.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus Maria BrandauerJanos
Susi NicolettiDie Mutter
Rudolf WesselyDer Lehrer
Elfriede IrrallFrieda
Bert OberdorferEin Fotograf


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1976


Erstsendung: 06.02.1977 | 26'40


Darstellung: