ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Willy H. Thiem

Nachruf


Regie: Jörg Franz

Der italienische Gastarbeiter Gianni, als Kellner im Frankfurter Bahnhofsviertel beschäftigt, wird ermordet aufgefunden. Die Kripo tappt im Dunkeln, ein Tatmotiv ist nicht einmal zu ahnen. Der unauf fällige, ruhige Italiener scheint keine Feinde gehabt zu haben. Die Ermittlungen bringen kein Licht in die Sache, aber sie erhellen, wenn auch nur in schwachen Umrissen, die bedrängte Existenz eines Menschen in der Isolation der Fremde und die ungleiche Beziehung Giannis zu einem deutschen Mädchen, das von den Problemen und Ängsten, von Hintergrund und Herkunft des Italieners erst nach dessen Tod etwas zu ahnen beginnt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rosemarie FendelAngela Lehnhoff
Erwin ScherschelMartin Neudecker
Günter StrackKommissar
Erich HerrMensfeld
Leo FerettiErcole Salvatori
Rüdiger LichtiLienhardt
Ursula KöllnerFrau Schenker
Paul Edwin RothErminio Pescara
Uwe KoschelOberwachtmeister Berner
Robert SeibertLokalredakteur
Willy H. ThiemErzähler
Gaby ReichardtSekretärin
Danielo DevauxKriminalassistent Hansen
Sophie EngelkeSekretärin
Theo EnnischBote


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1975


Erstsendung: 17.04.1975 | 72'23


Darstellung: