ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Ross Macdonald

Mörder ohne Waffe


Vorlage: Der Drahtzieher (Erzählung)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Hubert Deymann

Bearbeitung (Wort): Hans Bräunlich

Komposition: Peter Kaizar

Redaktion: Torsten Enders

Technische Realisierung: Lutz Pahl

Regieassistenz: Frank Merfort


Regie: Bärbel Jarchow-Frey

Glenway Cave ist wegen Mordes an seiner Frau angeklagt. Mögliches Motiv: eine Erbschaft von zwei Millionen Dollar. Der Privatdetektiv Lew Archer verfolgt den Fall zunächst in der Presse, bis er von Janet Kilpatrick beauftragt wird, die Unschuld Caves zu beweisen. Sie war mit Cave in der Mordnacht zusammen. Gespräche mit dem Verteidiger Harvey und mit Cave selbst bringen Archer nicht weiter. Als auch Janet umgebracht wird, stößt Archer auf eine neue Spur, die einen lang gehegten Plan offenbart.

Ross Macdonald ist das Pseudonym des Schriftstellers Kenneth Miller (1915-1983); zu seinen bekanntesten Kriminalromanen zählen "The Doomster" und "Der Fall Galton".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerLew Archer
Corinna KirchhoffJanet Kilpatrick
Hans Walter KleinFrank Kilpatrick
Michael MaertensGlenway Cave
Christian SteyerRodney Harvey
Katharina PalmRhea Harvey
Frank ArnoldStaatsanwalt
Linda HenkeJanie Kilpatrick
Michael LudwigMännerstimme
Solveg MüllerFrauenstimme
Werner RehmRichter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2001

Erstsendung: 27.08.2001 | 54'23


Darstellung: