ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel



Karl Georg Egel, Richard Groschopp

Dr. Lienhard benimmt sich sonderbar


Regie: Gottfried Herrmann

Der Westberliner Untersuchungsrichter Dr. Lienhard ist zwar nur eine erfundene Gestalt, aber der Fall, dem er nachspürt, ist nach Tatsachen gestaltet. Es geht um den Polizeiinspektor Zunker, der am 7. November 1951 nach einer Feier zur Oktoberrevolution in den Diensträumen des Potsdamer Güterbahnhofs den 64jährigen Vorsteher Ernst Kamieth erschlug.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter ThielenLienhard
Brigitte KrauseRuth
Hans SchoelermannBackhaus
Ursula BurgMarion
Otto BuckSchorn
Franz KutscheraCantor
Aribert GrimmerKamieth
Marie BorchardtBerta, seine Frau
Friedel NowackFrau Schülermann
Herwart GrosseKressmann
Willy A. KleinauKelly
Horst PreuskerZunker
Raimund SchelcherN. N.
Ernst KahlerN. N.
Steffi SpiraN. N.
Richard HennebergN. N.
Werner PledathN. N.
Albert VenohrN. N.
Hans PitraN. N.


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Berliner Rundfunk 1952


Erstsendung: 18.04.1952 | 74'37


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: