ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Jósef Ignacy Kraszewski

Gräfin Cosel (4. Teil: Die Flucht)


Vorlage: Gräfin Cosel (Roman)

Sprache der Vorlage: polnisch

Übersetzung: Hubert Sauer-Zur

Bearbeitung (Wort): Petra Meyenburg, Walter Niklaus

Komposition: Rudolf Schmücker

Regie: Walter Niklaus

Bevor die Cosel nach Berlin flieht, schleicht sie sich während eines Maskenballes nach Dresden, gibt sich dem König und der Dönhoff zu erkennen, und schwört, ihre Ehre zu verteidigen. Schließlich ist der König ihr Gemahl, sie hat sein Eheversprechen. In Berlin hält sie sich mit ihrer Meinung über Sachsens Kurfürsten nicht zurück. Sie droht, ihn für seine Treulosigkeit und seinen Meineid eines Tages zu erschießen. Alle Boten Augusts, die ihr die Rückerstattung ihrer konfiszierten Güter, ihres Vermögens und das Erziehungsrecht für ihre Kinder bei Aushändigung des Eheversprechens ankündigen, schickt sie unverrichteter Dinge nach Dresden zurück. Als der König von Preußen sie nach Halle geleiten lässt und unter Bewachung stellt, ahnt die Cosel Schlimmes. Sie entlässt Zaklika und beschwört ihn, das Eheversprechen des Königs zu bewahren. Sie wird nach Sachsen ausgeliefert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst JacobiErzähler
Corinna KirchhoffGräfin Cosel
Thomas ThiemeAugust der Starke
Udo SchenkFürst von Fürstenberg
Traugott BuhreGraf von Flemming
Gunter SchoßBaron von Löwendahl
Winnie BöweMaria Dönhoff
Maciej LysakowskiRaimund Zaklika
Dieter KnaupMarschall Wartensleben
Hellmut LangePreußischer General
Peer-Uwe TeskaLeutnant Ducharmoi
Stefan Ebeling
Petra Ehlert
Kathleen Gaube
Danne Hoffmann
Steffen Moratz
Manolo Palma
Andreas Range
Reinhart Reimann

Heiner Laabs, Stefan Rahnfeld, Julia Schneidewind

Dirigent: Johannes Grundhoff

 

Musiker: Brigitte Behrens, Julia Bialek, Friederike Oertel, Kristin Pause, Kristin Petrat, Carla Seidel (Violine), Anja Grotzeck, Romy Unbereit (Viola), Georg John (Violoncello), Dirk Lüking (Kontrabass), Laurence Dean, Pepa Maria Eberhardt (Flöte), Michael Hansche (Fagott), Bianca Gleisner (Oboe), Magdalena Kratzer (Horn), Dieter Ring (Horn), Horst Huhn (Trompete), Gerhard Suhlrie (Pauke), Andrew Maginley (Laute)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk / Walter Niklaus 2001


Erstsendung: 27.09.2001 | 26'37


CD-Edition: Der Audio Verlag 2001


REZENSIONEN

Rolf Floß: In: Sächsische Zeitung. 17.09.2001. S. 17. | Anja-Rosa Thöming: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29.10.2001.


Darstellung: