ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Patricia Highsmith

Verwunschene Fenster


Vorlage: Die stille Mitte der Welt (Erzählungen)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Melanie Waltz

Bearbeitung (Wort): Norbert Schaeffer

Dramaturgie: Peter Liermann

Regie: Norbert Schaeffer

Die als "Magic Casements" und "The Feary Lands Forlorn" niedergeschriebene Geschichte entstammt den 2002 unter dem Titel "Die stille Mitte der Welt" herausgegebenen nachgelassenen Erzählungen von Patricia Highsmith und wurde vermutlich zwischen Dezember 1945 und Februar 1946 geschrieben. Es ist die Geschichte einer großen Einsamkeit. Der Pandora-Saal eines traditionsreichen alten New Yorker Hotels ist Zuflucht und Heimstatt für Oliver Hildebrandt, einen Mann mittleren Alters, der dort seine Abende mit Brandy-Trinken verbringt, vergeblich auf verlorenes Glück wartet und doch nur sein Leben vergeudet. "Ich bin nicht unbedingt einsam, sondern einfach schrecklich allein", denkt Hildebrandt, als eine Dame den Saal betritt. Er macht ihre Bekanntschaft und plötzlich ist alles anders. - Soll ich Ihnen mein entsetzlichstes Erlebnis erzählen? Das war das Erlebnis der Einsamkeit. - Solche Erlebnisse kenne ich. - Dann wissen Sie, was einem widerfährt. Natürlich ist so etwas nicht schön. - Nein. Wann haben Sie es erlebt? - Bis Sie heute Abend hereingekommen sind. - Sind Sie sich dessen gewiss, dass es ein Ende nahm, als ich herein kam? - Ja." Überzeugt davon, jemanden gefunden zu haben, mit dem er seiner Einsamkeit entrinnen kann, verabredet er sich mit ihr für den nächsten Abend. Er erzählt ihr seine Geschichte und erfährt, dass sie in New York ist, um sich scheiden zu lassen. Am nächsten Tag wollen sie ins Museum, sie kommt nicht, und als Hildebrandt sie in ihrem Hotel aufsuchen will, muss er feststellen, dass er nicht einmal ihren Namen weiß ...

Patricia Highsmith (1921-1995), geboren in Fort Worth/Texas, schrieb erste Stories schon in der High-School-Zeit, studierte Literatur und Zoologie in New York und verdiente ihren ersten Lebensunterhalt als Comic-Texterin; 1950 erschien ihr erster Roman "Zwei Fremde im Zug", der von Hitchcock verfilmt wurde. 1963 siedelte sie nach Europa über. Sie hat mit ihren finsteren, amoralischen Geschichten und ihrem kristallinen psychologischen Stil nicht nur die Kriminalliteratur maßgeblich beeinflusst. Sie starb 1995 in Locarno/Schweiz.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst MendrochErzähler
Ulrich MatthesOliver Hildebrandt
Dagmar CasseH.C.
Rüdiger VoglerBarkeeper
Moritz StoepelPortier


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2003


Erstsendung: 09.11.2003 | 50'40


CD-Edition: Der Audio Verlag 2005


REZENSIONEN

Eva-Maria Lenz: epd medien. Nr. 92. 22.11.2003. S. 26. - Eva-Maria Lenz: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 09.03.2004. S. 40.


Darstellung: