ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Georg Weerth

Hier wird Geld verdient

Hörfolge


Bearbeitung (Wort): Rolf Becker, Claus Bremer


Regie: Günther Sauer

Der Textilunternehmer Preiss stellt einen neuen Lehrling in sein Handelskontor ein und bringt ihm die Grundbegriffe und Prinzipien des kapitalistischen Kaufmannes bei, deren genaue Einhaltung allein das Florieren modernen Unternehmertums garantieren. Seine optimistische Formel lautet kurz: Konkurrenz in den eigenen Reihen, gemeinsamer Kampf gegen die Feudalaristokratie. Die Revolution von 1848 dämpft jedoch seinen Optimismus; Preiss befürchtet, dass der Aufstand der "Zahlen" (Arbeiter) gegen die "Nullen" nicht nur die Feudalaristokratie trifft, sondern sich auch gegen seinesgleichen, den kapitalistischen Bourgeois, wendet. Doch der Unternehmer Preiss weiß sich den veränderten Bedingungen anzupassen: Kurzerhand paktiert er mit der Monarchie und dem Militär, stellt seinen Textilbetrieb auf die Produktion von Schrapnellmunition um und darf sich zum Schluss sogar in der Hoffnung wiegen, zur Belohnung Ministerpräsident zu werden.

Georg Weerth (1822-1856), der zu unrecht vergessene Dichter und Satiriker des Vormärz, schrieb während seiner Tätigkeit als Kontorist in Bradford und Brüssel sowie als Journalist für die "Neue rheinische Zeitung" von Karl Marx zunächst "Skizzen aus dem sozialen und politischen Leben der Briten", dann das "Fragment eines Romans" und schließlich die "Humoristischen Skizzen aus dem deutschen Handelsleben". Ausgehend von diesen authentischen Texten haben die Autoren Claus Bremer und Rolf Becker eine Hörfolge zusammengestellt, die nicht allein Weerths literarische Qualifikation neu zur Diskussion stellt, sondern ebenfalls ein Zeitbild des vormarxistischen Kapitalismus und der industriellen Revolution liefert und schließlich die historische Perspektive der gescheiterten 48er Revolution aufreißt.(Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerhard WolfSprecher
Heiner SchmidtErzähler
Wolfgang BüttnerDer Herr Preiss
Reinhard SannemannAugust
Gerd BaltusLenz
Christian AlbusLehrling
Christoph QuestEduard
Anke TegtmeierMarie
Ferdinand MuthEin Arbeiter
Ulf BeckerEin anderer Arbeiter
Jens EggertEin dritter Arbeiter
Heinz OpfingerEin vierter Arbeiter
Alwin Joachim MeyerEin fünfter Arbeiter
Hans CaninenbergDer Baron
Regine LamsterBertha
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1977

Erstsendung: 12.04.1977 | 79'40


Darstellung: