ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Hubert Monteilhet

Tödliche Ehen (1. Teil)


Vorlage: Tödliche Ehen (Roman)

Bearbeitung (Wort): Ulrich Gerhardt

Komposition: Véronique Sanson

Regie: Ulrich Gerhardt

Professor Paul Canova schließt bereits mit 26 Jahren eine ungewöhnlich hohe Lebensversicherung ab. 23 Jahre später stirbt seine Frau, die ihm einen Sohn hinterläßt. Er heiratet Vera, eine russische Emigrantin von faszinierender Schönheit. Zugunsten seines Sohnes schließt Paul Canova eine neue Lebensversicherung ab und überschreibt seiner Frau alle Erbschaftsrechte an seiner laufenden Versicherung. Wie erklärt es sich, daß der Sohn plötzlicg Glassplitter verschluckt hat, als der Vater sich im Ausland aufhält? Und daß seine Sekretärin Selbstmord begeht? Die neue Sekretärin Beatrice wird jedenfalls Canovas Geliebte. Welche Rolle spielt Vera nun? Als der Versicherungsfall eintritt, scheint sie am Ziel ihrer Wünsche zu sein. Sie hat aber nicht mit Beatrice gerechnet, die ihr keinen Franc schenkt. Der Show-Down der beiden Frauen des Professor Canova kann beginnen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Stefan WiggerAutor
Erich SchellowPaul Canova
Friedrich W. BauschulteDer Leiter der Lebensversicherung La Salvatrice
Jürgen ThormannPierre Rousseaux, Versicherungsinspektor
Rosemarie FendelVera Canova
Joachim KerzelDr. Henri Césaire, Chirurg
Charlotte JoeresGertrude Sourisseau
Susanne UhlenBeatrice
Matthias FuchsChristian Magny
Klaus NägelenSprecher der Zitate
Tobias PagelDer Leiter der Todesfallabteilung La Salvatrice
Eric VaessenDer Leiter der Todesfallabteilung der Lebensversicherung La Famimliale
Georg CortenAndré Béluin, Versicherungsinspektor
Helmut WildtGustave Fleury, Rechtsanwalt
Helmut KraussErzähler


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1976


Erstsendung: 02.05.1976 | 82'14


Darstellung: