ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Wolf D. Brennecke

Ein Teufelspakt


Dramaturgie: Peter Goslicki

Regie: Walter Niklaus

Die Polizeistation einer sizilianischen Kleinstadt bekommt einen neuen Kommandeur. Es ist der Adoptivsohn des Innenministers, der als leiblicher Sohn eines Bauern in dieser Stadt aufwuchs und dessen Vater und Brüder zwölf Jahre zuvor durch den Mafiosi Ferri und dessen Gehilfen Monti umgebracht wurden. Hin und her gerissen zwischen dem Wunsch, Rache zu üben und seinem Bestreben, Karriere im Staatsdienst zu machen, arrangiert sich der Hauptmann im Interesses des beruflichen Fortkommens mit Ferri. Als dessen Konkurrent Rossi Ferri und Motni umbringen lässt, sieht der Hauptmann seine Karrierepläne in Gefahr und arrangiert sich auch mit Rossi. Sowohl gegenüber Ferri als auch Rossi hat sich der Hauptmann geschickt durch bei seinem Adoptivvater, dem Innenminister, hinterlegten Zeugenaussagen über deren Verbrechen abgesichert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hanns-Jörn WeberHauptmann
Fred DelmareWachtmeister
Günter GrabbertCesare Ferri
Wolfgang SörgelTino Monti
Marlies ReuscheMaria
Ingrid HilleGraciela
Joachim ZschockeAngelo Rossi


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1981


Erstsendung: 07.07.1981 | 52'59


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: