ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Hermann Kesser

Rotation


Vorlage: Rotation (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Matthias Thalheim

Komposition: Reiner Bredemeyer

Dramaturgie: Heide Böwe

Regie: Horst Liepach

Der Chefredakteur der "Internationalen Metropolzeitung" Kellermann wird durch den 1930 stattfindenden "Kongress zur Behebung der Arbeitslosigkeit" angeregt, einmal seine wirkliche, unbeeinflusste Auffassung in der IMZ zu publizieren - im vollen Bewusstsein darüber, dass ihm das seinen Job kosten wird. Die Herausgeber der Zeitung sind über die Brüskierung des Großbürgertums durch ihren Chefredakteur erbost und wollen Kellermann - wie erwartet - entlassen, bieten ihm in Anbetracht des unerwarteten kommerziellen Erfolgs der Ausgabe, der von der Kellermann-Kritik ausgelöst wurde, die weitere Mitarbeit in einer auf die neue Zielgruppe der Kleinbürger und Verbraucher umprofilierten IMZ an. Kellermann will sich jedoch nicht weiter instrumentalisieren lasse und geht enttäuscht vom Zynismus des Kapitals in den Freitod.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jürgen HentschKellermann
Friedo SolterFliesser
Jessy RameikBaronin
Horst HiemerInseratenchef
Gerd-Michael HennebergBeisser
Ulrich VossSchmidt-Vier
Hans TeuscherVorwerk
Christoph EngelDr. Mohr
Margit Bendokat
Ruth Glöss
Volkmar Kleinert
Klaus Manchen
Wolfgang Brunecker
Hans-Joachim Hanisch
Gerry Wolff
Gerd Grasse
Horst Weinheimer
Dieter Wien
Horst Lebinsky
Gerd Ehlers


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1984


Erstsendung: 19.05.1984 | 52'51


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: