ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Bayerische Szene


Josef Martin Bauer

Der Mensch Adam Deigl und die Obrigkeit



Regie: Edmund Steinberger

Adam Deigl ist so rechtschaffen, daß ihm kein Mensch etwas übles zutraut. Bei seinem Arbeitgeber genießt er unbegrenztes Vertrauen. Er hat es zu gesichertem Familienstand, zu einer Frau und zwei Kindern gebracht, zu einem Bausparvertrag und etwas in bar. Nun denkt er daran, sich ein Häuschen zu bauen. Damit beginnt die Tragödie des Adam Deigl. Denn als ein Raubmord geschieht, der unschwer mit seinem Vorhaben in Zusammenhang zu bringen ist, verhört man natürlich auch ihn, und in der Einfältigkeit seines Wesens knüpft er selbst die Schlingen, in die er sich bei der Polizei und vor dem Gericht verstrickt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ludwig Schmidt-WildyAdam Deigl
Liane KopfSeine Frau Walburga
Gustl BayrhammerGeorg Beilngrieser
Fritz StrassnerHollreiser
Wolf EubaKriminal-Inspektor
Max GriesserLinseis
Wolfgang DörichKriminal-Kommissar
Willy HaarlanderObermeier
Oskar EckmüllerLux, Wachtmeister
Ulrich BeigerRechtsanwalt
Peter Martin UrtelVorsitzender des Schwurgerichts
Leo BardischewskiStaatsanwalt
Willi Meyer-FürstNotar
Christoph NelSparkassenangestellter
Erika BlumbergerFräulein Erna


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1968

Erstsendung: 15.09.1968 | 65'00


Darstellung: