ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Philip Lewis

Ein Palimpsest


Regie: Ulrike Brinkmann

Ein Mann wird von Erinnerungen heimgesucht. Immer wieder drängen sich ihm Szenen auf, die er mit seinem Leben nicht in Zusammenhang bringen kann. Und doch lassen sie ihn nicht los: spielende Kinder am Fuße eines Hügels, ein Mann, der sich aus dem Fenster lehnt und einen Zigarettenstummel weg schnipst, eine Frau in strahlend blauem Kleid, Gelächter, ein stummer Schrei. Er beginnt Bewegungen, Gesten und Geräusche in seinem Alltag genau zu registrieren. Steht das, was er real wahrnimmt, und das, was er scheinbar erinnert, in irgendeinem Zusammenhang? Er lernt die Bilder, die so genannten Deckerinnerungen, zu entschlüsseln.

Philip Lewis, geboren 1973 in Stuttgart, studierte Literatur- und Musikwissenschaft, arbeitet als freier Musiker und Autor in Berlin. "Ein Palimpsest" ist sein erstes Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter HallwachsErzähler
Falk RockstrohMann
Cristin KönigFrau
Ingeborg MedschinskiTante
Christian StandtkeRestaurator


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2004


Erstsendung: 10.12.2004 | 42'38


Darstellung: