ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel, Kurzhörspiel



Peter Gauglitz

Quartett zu Fünft


Dramaturgie: Barbara Winkler

Technische Realisierung: Gertraude Paasche


Regie: Klaus Zippel

Leichenfund... lautet die telefonische Mitteilung, die Oberkommissar Reuter von der Revierförsterei Kiefernheide erhält. Der niedersächsische Unternehmer Curt Bagemühl wurde nach dem morgendlichen Jogging in der Nähe einer kleinen Schlucht tot aufgefunden. Reuter erfährt bei seinen ersten Ermittlungen von seiner Party, die Bagemühl am Vorabend in seinem Haus gegenben hat. Das besondere Interesse des Oberkommissars gilt den sonderbar vertrickten Beziehungen unter den Gästen, die der Einladung des Hausherrn gefolgt waren... "Quartett zu fünft" nennt Peter Gauglitz sein Kriminalhörspiel. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Joachim HanischCurt Bagemühl
Angelika WallerClarissa, seine Frau
Gisela BüttnerAstrid Schmitts
Henry HübchenRobert Schmitts, ihr Mann
Christoph EngelHenri Bagemühl
Erik S. KleinOberkommissar Reuter


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1986

Erstsendung: 07.08.1987 | 30'04


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: