ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Holmar Attila Mück

Pinchus Elieeser's Tochter


Dramaturgie: Renate Achterberg

Regie: Maritta Hübner

Das Hörspiel vermittelt einen Einblick in das Geschehen um 1918/20 in Berlin. Das jüdische Mädchen Mischket wird durch ihre Freundschaft mit dem Arbeiterjungen Günter zur Konfrontation mit den politischen Auseinandersetzungen der Zeit gebracht. Mischket beginnt über ihr enges, streng religiöses Leben nachzudenken und gerät dadurch in Konflikt zu ihrem Vater, dem Rabbiner Pinchus. Als sie von der Ermordung Rosa Luxemburgs und Karl Liebknechts hört, entscheidet sie sich, das Elternhaus zu verlassen, um aktiv am politischen Kampf teilzunehmen. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerry WolffPinchus
Elvira SchusterMischket
Walter PlatheGünter
Marie GruberHinde
Petra KellingMaria
Gisela MorgenMutter
Gina Pressgottalte Frau


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1981


Erstsendung: 31.01.1982 | 48'15


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: