ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel



James Follett

Der Teufel hat seinen Preis


Übersetzung: Dietrich Grollmitz

Dramaturgie: Dietrich Grollmitz

Regie: Helmut Hellstorff

Follett bemüht sogar den Teufel, um den oberflächlichen Unterhaltungsanspruch des englischen Medienmanagements zu verspotten. Das geschieht durch die Fiktion einer Hörspiel-Livesendung, in der Autro und Satan - im Bund miteinander - einen Schauspieler jagen und so das gängige Thriller-Klischee ad absurdum führen und das alles mit Geist, Witz und einer guten Portion Selbstironie in 20 Minuten Sendedauer.  

Ein Originalhörspiel aus Großbritannien.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Joachim HanischTeufel
Ezard HaußmannFremder
Walter Wickenhauser1. Mönch


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1980


Erstsendung: 16.05.1981 | 20'10


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: