ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Jan Decker

In den Bäuchen der Städte atmete ich auf


Komposition: Benjamin Dickmann

Dramaturgie: Frank Halbig

Regie: Alfred Behrens

Was macht ein Schriftsteller, wenn er nicht mehr schreibt - oder vielleicht nicht mehr schreiben kann? Was geschieht, wenn aus angestrengten Übungen zur Sprachverflüssigung - ein Schriftsteller hackt in die Schreibmaschine - die Erzählung seines Lebens wird? Diese Fragen leiten einen vielschichtigen polyphonen Versuch ein, sich mit dem Leben und Werk des Schriftstellers Wolfgang Koeppen (1906-1996) auseinanderzusetzen. In drei unterschiedlichen Annäherungen wird dessen gewagte Poetisierung des Lebens, das "Schreiben als Lebensform", kritisch abgehört. Dabei entfernt sich die Wirklichkeit vom zweifelnden, nach der flüssigen oder richtigen Formulierung suchenden Schriftsteller. Es geraten immer stärker die traumartigen Stimmen seines Lebens in den Vordergrund, die sich dem nüchternen Bewusstsein gleichzeitig entziehen. Am Ende dieser Traumreise in das Lebensgebäude des Wolfgang Koeppen könnte sich vielleicht eines klären: Was sagt uns Wolfgang Koeppen heute noch - und was sagt uns eine Schriftstellergeneration, die an einem unbestechlichen Wahrheitsbegriff festhielt und sich, wie im "Fall Koeppen", beharrlich weigerte, eine definierte Rolle zu spielen? "Der Schriftsteller" - heißt es im Hörspiel - "eignet sich an, was allen gehört. Er ist der gebildete Dieb." Ist er das wirklich, oder ist sein anarchischer Traum vom Schreiben nicht doch ein ganz bürgerlicher, und ohnehin längst ausgeträumt?

Jan Decker, geboren 1977 in Kassel, studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig (DLL). 2006 wurde sein erstes Theaterstück "Kassensturz!" als Auftragswerk des Theaters Vorpommern uraufgeführt. Im Staatstheater Nürnberg wurde sein Stück "Rückenschwimmer" im Januar 2009 uraufgeführt. Seine Hörspielarbeiten "er.ich" und "Letzte Bilder" wurden beim Leipziger Hörspielwettbewerb ausgezeichnet. Der SWR produzierte 2008 sein Hörspiel "Hachiko".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hanns ZischlerKoeppen
Matthias BrandtKeetenheuve
Valery TscheplanowaMarion
Laura MaireSibylle
Nicole BoguthMutter
Matthias HaaseIhering
Sebastian NakajewLenz
Frank StöckleDramaturg
Berthold ToetzkeSickelberg
Bodo PrimusFilmregisseur
Marco SteegerWill
Ernst KonarekJudejahn
Andreas SzerdaJosef
Oscar PearsonOdysseus Cotton
David-Noel GrünewaldHans


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2009


Erstsendung: 29.05.2009 | 68'45


REZENSIONEN

Angela di Ciriaco-Sussdorff: Verwirrungen und Paraphrasen. In: Funk-Korrespondenz, 12.06.2009, S.30


Darstellung: