ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Warlam Schalamow

Erzählungen aus Kolyma


Vorlage: Erzählungen aus Kolyma (Erzählung)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Gabriele Leupold

Bearbeitung (Wort): Martin Heindel

Komposition: Ralf Haarmann

Dramaturgie: Juliane Schmidt

Technische Realisierung: Bernd Bechtold; Monika Steffens

Regieassistenz: Teresa Schomburg


Regie: Martin Heindel

Mit tausenden Anderen verbrachte Warlam Schalamow zwischen Ende der 1920er und Mitte der 50er Jahre lange Zeit in Sowjetischen Arbeitslagern. In der klirrenden Kälte Sibiriens, in der Region um den Fluss Kolyma herum, kämpften die Häftlinge unter miserablen Bedingungen tagtäglich gegen Skorbut, Dauerfrost, Erschöpfung und Hunger an. "Wenn ich am Leben bleibe, schreibe ich darüber eine Geschichte" sagt ein Häftling im Stück. Drei Wochen später ist er tot. Anders als seine Romanfigur hat Warlam Schalamow die insgesamt neunzehn Jahre, die er in Zwangsarbeit verbringen musste, überlebt. "Erzählungen aus Kolyma" ist nun seine Geschichte über eine Zeit des Leidens und gleichzeitig ein Stück Weltgeschichte. Der Autor lässt uns tief eintauchen in das Leben im sibirischen Arbeitslager, ohne sich jemals in rein persönlichen Leidensberichten zu verlieren. Hier zählt immer nur der nächste Tag, es gilt Kräfte zu sammeln um irgendwie weitermachen zu können. Ein Pferd, so Schalamow, könnte unter diesen unmöglichen Bedingungen nicht überleben. Doch etwas lässt die Menschen in den Lagern verbissen am Leben festhalten ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Maximilian SimonischekErzähler
Peter SimonischekErzähler
Oliver Stritzeljewgenewitsch/Pekesche
Alexander KhuonPotaschnikow/Jemand
Fabian BuschBegleitposten/Brigadier/Vorarbeiter
Wilfried HochholdingerGlebow/Filippowski
Klaus HermBagrezow/Iwan Iwanowitsch/Isgibin Iwanowitsch
Lars RudolphSaweljew/Esperantist
Oliver BröckerGanove
André KaczmarczykFedja
David ReibelKind


Regisseur Martin Heindel | © rbb/Hanna Lippmann

Regisseur Martin Heindel | © rbb/Hanna Lippmann


Regisseur Martin Heindel
© rbb/Hanna LippmannRegisseur Martin Heindel
© rbb/Hanna Lippmann



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk Berlin-Brandenburg 2010


Erstsendung: 02.07.2010 | 54'02


Darstellung: