ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Joseph Roth

Die Legende vom heiligen Trinker

Ein irdisch-vergnügliches Märchen mit Prolog und Epilog im Himmel


Vorlage: Die Legende vom heiligen Trinker (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Maria Sommer, Günther Giefer

Regie: Hanns Korngiebel

Andreas, der unter den Seinebrücken von Paris nächtigt, begegnet an einem Frühlingsabend des Jahres 1934 das "Wunder" in Gestalt eines älteren, gutgekleideten Herrn, der ihm 200 Francs schenkt und daran die Bedingung knüpft, er solle sie der heiligen Therese von Lisieux in der Kapelle Sainte-Marie des Batignolles zurückgeben. Mit diesem Wunder gerät Andreas in einen Wirbel glücklicher und glückloser Begebenheiten. Seine redliche Absicht, das Geld vollzählig zurückzuerstatten, wird immer wieder von seiner einfältigen Leichtlebigkeit und Achtlosigkeit durchkreuzt. Doch jedes Mal, wenn das Geld zur Neige geht, wird es durch Zufall wieder aufgefüllt. Schließlich aber scheitert sein letzter Versuch, sein Versprechen zu halten. In einem Bistro gegenüber der Kapelle vertrinkt er mit einem Kumpan das Geld. Er bricht zusammen, wird in die Kapelle gebracht und stirbt um Vergebung bittend in den Armen eines fremden Mädchens, das den Namen der Heiligen trägt und in der er in seiner trunkenen Einfalt diese zu erkennen glaubt. (Nach Kindlers Literaturlexikon)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter MosbacherRoth
Eduard WandreyPetrus
Gisela VescoEngel
Schröder-Schromm
Wilhelm FranzGoethe
Walter WernerHerr
Franz NicklischAndreas
Alice TreffKaroline
Eva BarlogTherese
Gerhard BienertKanjak
Ursula MeissnerMädchen
Max GrothusenWoitek
Edzard BrunsPolizist
Paul PaulschmidtStimme
Erwin BiegelMann
Agnes WindeckFrau


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin


Erstsendung: 31.05.1950 | 44'30


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


REZENSIONEN

ab Dezember 1946 beim DeutschlandRadio Berlin in Auswahlgesammelt


Darstellung: