ARD-Hörspieldatenbank

Feature, Hörbild


Oper im Hörspiel


Lydia Binder

Hoffmanns Erzählungen

Das Schicksal eines Opernwerkes


Regieassistenz: Hans Drechsel


Regie: Curt Goetz-Pflug

Es ist das letzte von 102 Bühnenwerken Offenbachs. Mit dem Stoff hat er sich jahrzehntelang beschäfigt, Jahre brauchte er für die Komposition. Er erlebte die Premiere nicht mehr und so auch nicht die Erfüllung seines größten Wunsches, die komische Oper zu erobern. Bizarr und grotesk wie der Inhalt des Werkes ist auch sein Schicksal, wohl das dramatischste, das jemals ein Bühnenwerk betroffen hat. In der Hörfolge lebt das Schicksal dieses Werkes wieder auf.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Tobias Pagel1. Herr
Theodor Rocholl2. Herr
Maria WollekZigeunerin/Wienerin
Peter WeissJunger Offenbach
Paul GüntherAlter Offenbach
Asgard HummelJunge Hermine
Dorothea WieckAlte Hermine
Erich FiedlerReger
Liselotte WalterJudit
Hilde WeissnerHortense
Helmut HeyneJauner/Ausrufer
Stanislaw LedinekCarvalho
Otz TollenWolff
Wolfgang KühneDirektor
Richard HandwerkSalomon
Klaus MiedelSprecher
u.a.

Musiker: Herbert Schlinke (Klavier)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin

Erstsendung: 14.10.1954 | 57'05


In keiner ARD-Rundfunkanstalt verfügbar


Darstellung: