ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Ferdinand Kriwet

ROTORADIO


Vorlage: Rotor (Prosa)

Technische Realisierung: Jens Eisbein; Alexander Brennecke; Daniel Zloty


Regie: Ferdinand Kriwet

1961 produzierte Ferndinand Kriwet "ROTOR". Es war die unaufhörliche Rede eines namenlosen Ich. Nun hat der Autor sich an eine neue Auswahl und Zusammenstellung gewagt. Mit fünf jungen Schauspielern werden extrahierte Textteile rhythmisch überlagert, chorisch arrangiert oder den Redefluss demonstrierend collagiert. Ein Annäherungsversuch an das eigene Erstlingswerk von vor 50 Jahren.

Ferdinand Kriwet, geboren 1942 in Düsseldorf arbeitet als Schriftsteller, bildender, multimedialer Künstler. Schrieb sogenannte Sehtexte, Hörtexte, Textfilme.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Ilja Pletner
Janus Torp
Marian Funk
Max Woithe
Janusz Kocaj


Janus Torp, Marian Funk, Ilja Pletner und Autor Ferdinand Kriwet (v.l.) | ©DLR/Jonas Maron

Janus Torp, Marian Funk, Ilja Pletner und Autor Ferdinand Kriwet (v.l.) | ©DLR/Jonas Maron

Janus Torp, Marian Funk, Ilja Pletner und Autor Ferdinand Kriwet (v.l.) | ©DLR/Jonas Maron
Ilja Pletner, Autor Ferdinand Kriwet und Max Woithe (v.l.) | ©DLR/Jonas Maron

Ilja Pletner, Autor Ferdinand Kriwet und Max Woithe (v.l.)
©DLR/Jonas MaronIlja Pletner, Autor Ferdinand Kriwet und Max Woithe (v.l.)
©DLR/Jonas Maron



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio / Westdeutscher Rundfunk 2012

Erstsendung: 28.07.2012 | 39'09


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats Juli 2012


REZENSIONEN

  • N.N.: Kriwets "Rotoradio" Hörspiel des Monats. In: Funkkorrespondenz 17.08.2012. S. 25.
  • N.N.: "Rotoradio" Hörspiel des Monats. In: epd Medien 10.08.2012. S. 20.
  • Christian Deutschmann: Was Radio kann. In: epd Medien 03.08.2012. S. 24.
  • Jochen Meißner: Ein Walter Ruttmann der Sprache. In: Funkkorrespondenz 27.07.2012. S. 29.

Darstellung: