ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Kirsten Boie

Der Junge, der Gedanken lesen konnte (2. Teil)


Vorlage: Der Junge, der Gedanken lesen konnte (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Angela Gerrits

Komposition: Serge Weber

Dramaturgie: Jörgpeter von Clarenau

Technische Realisierung: Christian Alpen; Angelika Körber

Regieassistenz: Ilka Bartels


Regie: Hans Helge Ott

Verwirrendes passiert im Leben des 10-jährigen Valentin: Er entdeckt an sich die Fähigkeit, Gedanken anderer Leute lesen zu können. Dieses Talent beunruhigt ihn, doch dann kommt es ihm zugute: Valentin erfährt, wer hinter einem gemeinen Diebstahl steckt, der auf dem Friedhof passiert ist. Ob die Polizei ihm glaubt? Doch es ist nicht allein kriminalistisches Interesse, das Valentin immer wieder auf den Friedhof lockt. Gemeinsam mit seinem neuen Freund Mesut begegnet er dort liebenswerten und skurrilen Menschen, die sich - jeder auf seine Weise - mit dem Tod auseinandersetzen und die sich auf dem Friedhof sehr wohl zu fühlen scheinen. Aber darf man auf einem Grab picknicken? Und sogar eine Party feiern? Kirsten Boies unterhaltsame und vielschichtige Erzählung wird als Hörspiel lebendig. Die Buchvorlage ist bei Oetinger erschienen. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gabriela Maria SchmeideErzählerin
Mathis RempeValentin
Marlon BartelMesut
Edda LogesFrau Schilinsky
Wilfried DziallasHerr Schilinsky
Kristof GeregaBronislaw
Wolf-Dietrich SprengerWilhelm Schmidt
Uta StammerFrau Dicke Frau
Susanne SchraderValentins Mutter
Jens HarzerHerr Kuchenbrodt
Rolf BeckerGraukittelmann
Peter FaschingAhmed
Julian GreisArtjom
Dilan Sina BalhanMesuts Mutter
Tobias PersielAn-und Absage


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 2016

Erstsendung: 05.06.2016 | NDR Info | 50'06


Darstellung: