ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Francis Durbridge

Paul Temple und der Fall Conrad (2. Teil der gekürzten Fassung)

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Marianne de Barde, John Lackland

Bearbeitung (Wort): Marianne de Barde, John Lackland

Komposition: Joachim Faber

Technische Realisierung: Wolfgang Preuss; Ingrid Greiner


Regie: Willy Purucker

Noch gibt es keine konkreten Ergebnisse bei der Suche von Paul Temple und seiner Frau nach Betty Conrad, die seit einer Woche in Garmisch vermisst wird. Neue Personen treten auf, die mit ihr in Beziehung standen: der junge englische Bankbeamte Denys Harper, Elliot France, der eine frühere Begegnung mit Bettys Vater erwähnt, und nicht zuletzt ihr Vater Dr. Conrad selbst, der erst jetzt nach Bayern kommen kann, weil ihn seine verantwortungsvolle Tätigkeit als Nervenarzt so lange in England festhielt. Und wieder findet Paul Temple eines von diesen merkwürdigen Cocktailstäbchen. Im Hotel Römer erhielt man derweil einen seltsamen Anruf für ihn mit der Nachricht, er solle nach Innsbruck kommen und sich an die Adresse Damlstadl 37 wenden. Wer ist die weibliche Stimme mit amerikanischem Akzent, die für Mr. Temple eine Nachricht hinterlässt? Ist es June Jackson, Bettys Freundin im Pensionat Unterwies? Ein später Besuch bei June scheint Paul Temple auf eine Spur gebracht zu haben. Weniger durch das, was June sagte, als dadurch, wie sie aussah. 

Francis Durbridge (1912-98), britischer Schriftsteller, Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher. Durchbruch 1938 mit der Figur des fiktiven Krimiautors und Hobbydetektivs Paul Temple, aus dessen Fällen umfangreiche englische und deutsche Hörspielreihen entstanden.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Kurt Marquardt
Rosemarie Fendel
Karl John
Heidi Brühl
Fritz Straßner
Jürgen Goslar
Renate Grosser
Eva Vaitl
Ellinor von Wallerstein
Jochen Hauer
Ernst Ginsberg
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk

Erstsendung: 27.02.2013 | 50'41


Darstellung: