ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Sofias Krieg

Fiktionale Politserie


Andrea Oster, Ulrich Noller

Sofias Krieg (7. Folge: Sharia zum Kaffee)

Der Terror in den Köpfen


Redaktion: Isabel Reth


Regie: Thomas Leutzbach

Die Frage ist nicht, ob ein Anschlag kommen wird – sondern wann der Anschlag kommen wird. Davon ist Kriminalkommissar Tobias Hartmann überzeugt. Nachdem ein Fußballstadion wegen eines von ihm verursachen Fehlalarms geräumt wird, muss der Polizist allerdings erstmal zur Psychologin. Hartmann lässt sich nicht beirren, sein Bauchgefühl trügt nicht, da ist der Ermittler sicher. Dann trifft er auf die Geschichte von Sofia Belhedi, geborene Mertens. Eine Oberhausenerin, die sich dem Islamischen Staat in Rakka angeschlossen hatte – und zurückkehren wird. Ihre Figur basiert auf einer wahren Geschichte, auf Sprach- Nachrichten, die der Vater in den vergangenen drei Jahren von seiner Tochter aus Rakka bekommen hat. Und auf seinen realen Erlebnissen mit Staatsschutz und Moschee-Gemeinde. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

7. Folge: "Ich denke, wir müssen was unternehmen!" Sofias Vater hat versucht, seine Tochter zu einer eigenständigen Frau zu erziehen - sie hat sich für die Radikalisierung entschieden. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Tom JacobsSprecher
Matthias KielHartmann
Rudolf KowalskiMertens
Louisa FritzMädchen
Francesco SchrammKerim
Eva MannschottEx-Frau Mertens
Sigrid BurkholderLehrerin


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2017


Erstsendung: 27.02.2018 | WDR 5 | 4'08


Darstellung: