ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Brian Friel

Philadelphia, ich bin da


Vorlage: Philadelphia, ich bin da (Philadelphia, here I come) (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Elisabeth Schnack

Technische Realisierung: Hans Wurm; Nina Langrock

Regieassistenz: Wolfgang Wölfer


Regie: Raoul Wolfgang Schnell

In 24 Stunden wird Gary O'Donnell im Flugzeug sitzen und über den Ozean hinweg zu seiner Tante Lizzy nach Philadelphia brausen, wo schon ein Arbeitsplatz im Emperor-Hotel auf ihn wartet. Jetzt heißt es also Abschied nehmen von dem Kramladen seines Vaters. Abschied von dem wortkargen alten Herrn, der jeden Abend mit Hochwürden seine unvermeidlichen Damepartien spielt. Abschied von den Freunden und ihren endlosen Prahlereien mit Liebesabenteuern, die sie nie hatten. Auch Madge, die alte Haushälterin, wird Gary zurücklassen, und nicht zuletzt Kate, mit der er einmal zusammen träumte, sie würden sieben Jungen und sieben Mädchen miteinander haben. Auf einmal merkt Gary, daß der Abschied von dem Nest Ballyberg ihm nicht leicht fällt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Michael ThomasGary Public; Gary Private
Hans Hermann SchaufußS. B. O'Donnell
Mila KoppMadge
Giselheid HönschKate Doogan
Kurt LieckSenator Doogan
Helmut PeineLehrer Boyle
Bruni LöbelLizzy Sweeny
Robert RathkeCon Sweeny
Horst Werner LoosBen Burton
Günther LüdersPfarrer Mick O'Byrne


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Hessischer Rundfunk 1967


Erstsendung: 17.10.1967 | 89'41


Darstellung: