ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Collage, Originaltonhörspiel



Bärbel Wiemeyer, Stefanie Hetze, Beate Glados, Lieselotte David, Bärbel Jarchow-Frey

Blutungsfreie Wochenenden oder ein Leben der inneren Unruhe


Technische Realisierung: Martin; Brockelt


Regie: Bärbel Jarchow-Frey

Die vier Autorinnen, alle Studentinnen der Publizistik an der FU-Berlin, besuchten im Sommersemester 1977 ein Seminar unter dem Titel "Hörspiellabor", in dem Formen des heutigen Hörspiels demonstriert und besprochen wurden. Aus dieser Erfahrung entwickelten sie als Gruppenarbeit gemeinsam das Hörspielprojekt "Blutungsfreie Wochenenden", in dem sie in Collageform Originaltonaufnahmen und Studioaufnahmen verbanden. Als Thema wählten sie ein Problem aus ihrem direkten Erfahrungsbereich: sie schrieben eine Satire auf eine Ideologie, die den Frauen suggeriert, gewisse Präparate könnten die weibliche Sexualität zu einem beliebig manipulierbaren Mechanismus machen. Diese auf chemischem Weg erzeugte sexuelle Emanzipation scheint jedoch eine höchst einseitige Verbesserung menschlicher "Lebensqualität": sie geht psychisch wie physisch fast ausschließlich zu Lasten der Frau. 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Christian Brückner
Jürgen Thormann
Jana Louka
Liane Rudolph
Annette Kluge
Stefanie Hetze
Bärbel Wiemeyer
Beate Glados


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1979


Erstsendung: 02.02.1980 | 35'18


Darstellung: