ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Antti Kalevi Hyry

Lachsfang

übersetzt aus dem Finnischen


Übersetzung: Manfred Peter Hein

Technische Realisierung: Walter Jost; Brigitte Hermann

Regieassistenz: Günter Guben


Regie: Hans Bernd Müller

Minutiös, betont sachlich und undramatisch zeichnet das Hörspiel ein für Finnland typisches Land- und Leute-Panorma. Vor der Schärenküste schippert ein Lachskutter einen Tag und eine Nacht lang mit dem Schleppnetz auf und ab. Einer der Besitzer des Lachsfangunternehmens unternimmt diese Ausfahrt nur widerwillig. In knappen inneren Monologen setzt er sich auseinander mit seiner eigenen kritischen Lebensphase und den Aufregungen und Erlebnissen während der Fahrt. Obwohl er sich anscheinend seiner Grundanschauung von der Welt gewiß ist, reflektiert er immer aufs neue. Die karge, sowohl intensive wie objektive Sprache Hyrys, die dem Neuen Realismus verpflichtet ist, entfaltet in diesem Werk wieder einmal mehr den Reichtum der Einfachheit.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Vadim GlownaDer Teilhaber
Matthias PonnierSein Vetter Kalle
Wolfgang ReichmannPaavali
Helmuth LangeNyyssönen
Manfred ZapatkaEiner der Männer auf dem Wrack
Kurt WendolinEiner der Männer auf dem Wrack


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1975


Erstsendung: 24.05.1975 | 63'25


Darstellung: