ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Georg Holzwarth, Philipp Schumacher

Denk au ans Schterbe, Josef

Mundarthörspiel


Sprache des Hörspiels: alemannisch


Technische Realisierung: Max Hugel; Friedlinde Beetz


Regie: Manfred Schradi

Der alte Tröndle möchte leben. Zum Leben braucht er eine Frau, und deshalb findet er es auch richtig, im hohen Alter noch einmal zu heiraten. Aber nicht die Angst vor der eigenen Courage oder dem Spott der Nachbarn lassen Tröndle scheitern, sondern die Habgier des eigenen Sohnes, der den Heiratswunsch des Vaters geschickt dazu benutzt, dem Alten Grund und Boden abzuluchsen, "Ase würsch enteignet, ohni aß mes merkt". Tröndle gerat außer sich, möchte weg, läuft auf den Bahnhof und wartet. Aber worauf wartet er? 

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Wolfgang Grass
Paul Heid
Roswitha Storz-Ahlers
Eberhard Beck
u.a.


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1980


Erstsendung: 1980 | 46'42


Darstellung: