ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Felix Timmermans

Das flandrische Weihnachtsspiel


Vorlage: Das Jesuskind in Flandern (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Oskar Wessel

Komposition: Otto Erich Schilling

Regie: Cläre Schimmel

"Das flandrische Weihnachtsspiel", das Oskar Wessel nach Motiven der Erzählung "Das Jesuskind In Flandern" von Felix Timmermans schrieb, verpflanzt das biblische Geschehen der Christgeburt in die flämische Winternacht. Die heiligen und unheiligen Gestalten wandeln in diesem Spiele pausbäckig und gesund wie die Bauern in den Landschaften Peter Breughels. Mit seltenem Geschick trifft Oskar Wessel den Ton seines Vorbildes: das pralle, wohltuend unkomplizierte Lebensgefühl von Menschen, in deren Herzen Gott und Natur noch eine Einheit bilden und die hinter einem Wunder statt mythischer Entrückung noch eine echte, unmittelbare Wirklichkeit zu erleben imstande sind (s. Kindlers Literaturlexikon).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Egon ClauderDer Erzähler
Edith HeerdegenMaria
Harald BaenderJosef
Mila KoppElisabeth
Kurt JungDer Ausrufer
Kurt JunkerStimme des Herodes
Hans Odendahl1. Hirt
Otto Schlandt2. Hirt
Elsa PfeifferEine Frau
Renate Junker
Hans Lindegg
Willy Römer-Stockinger
Walter Thurau
Wolfgang Warncke


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1949


Erstsendung: 25.12.1949 | 57'35


Darstellung: