ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Rainer Puchert

Auf halbem Weg


Regie: Rainer Clute

Edith, Lehrerin im österreichischen Burgenland, und Heinz, Abteilungsleiter bei einer Versicherung in Bochum, kennen sich seit elf Jahren. Und seit elf Jahren ist ihr "gemeinsames Leben" ein Provisorium: man trifft sich alle paar Wochen irgendwo, verbringt die Ferien gemeinsam, ansonsten wird telefoniert. Dieser von Heinz euphemistisch als "moderne Form von Zweisamkeit" beschriebene Zustand soll, besonders auf Drängen Ediths, ein Ende finden. Doch sieht weder Heinz, der gerade erst befördert wurde, noch Edith, die ihre berufliche Selbständigkeit plus Pensionsanspruch und Sozialleistung nicht aufgeben will, eine machbare Möglichkeit des Zusammenkommens. So ist es also nicht etwa, wie in dem Lied von den Königskindern, ein tiefes Wasser, das die Zweisamkeit verhindert, sondern Gewohnheit, Sicherheitsbedürfnis und ein gutes Stück Bequemlichkeit. Rainer Puchert, geboren 1934 in Werdau (Sachsen), studierte Malerei an der Münchner Akademie und lebt heute als freier Schriftsteller in München. Er schrieb Features und zahlreiche Hörspiele, darunter "Der große Zybilek", "Die Einladung" und "Probezeit". Für die Kinderhörspielreihe des Süddeutschen Rundfunks entstanden "Das Märchen von Hannes und dem Riesen" und "Der Fall Wasskow".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Loni von FriedlEdith
Stefan WiggerHeinz
Wiebke ParitzGisela
Ernst August SchepmannWalter
Luis GonzalezPedro
Marianne BrandtDie Ladeninhaberin
Jürgen Bamberger
Knuth Dahms
Gerhard Dongus
Gerti Fricke
Elisabeth Justin
Monika Leitl
Maria Mittler
Renate Oehlrich
Albina Pavetic
Johann Rauscher
Egon Schäfer
Heinz Treichler


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1982


Erstsendung: 02.05.1982 | 79'25


Darstellung: