ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Fälle der Vergangenheit


Carl Dietrich Carls

Bekenntnisse einer Giftmischerin


Regie: Elmar Boensch

1933 stirbt in Glatz nach dreißig Jahren Gefängnis die Geheimrätin Ursimus. Am Grab erinnert sich ihr ehemaliger Anwalt wieder an den Prozeß: Die Geheimrätin war angeklagt, vier Menschen mit Arsenik umgebracht zu haben. Gierig griff die Sensationspresse den Fall auf. Noch vor einem Urteil erschien in Berlin ein Buch mit dem spektakulären Titel: "Bekenntnisse einer Giftmischerin." Aber war die Geheimrätin Ursinius wirklich eine Giftmischerin oder lediglich eine nervöse, sensible und für die damalige Zeit ungewöhnliche Frau? Im Hintergrund dieses im Pitaval-Stil bearbeiteten authentischen Falls steht der Verdacht eines tragischen Justiz-Irrtums.

A
A

Mitwirkende

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1983


Erstsendung: 03.12.1983 | 50'40


Darstellung: