ARD-Hörspieldatenbank


Kinderhörspiel


RIFF-Ohrclipp


Helga Gross

Bring mich nach Hause


Regie: Klaus Wirbitzky

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die 11jährige Stefanie, deren Eltern geschieden sind. Sie lebt bei ihrer Mutter, verbringt aber die Wochenenden und den Urlaub bei ihrem Vater und dessen zweiter Frau Monika. Obwohl sich Stefanie gut mit Monika versteht, sich sogar zu ihr hingezogen fühlt, gerät sie in Konfliktsituationen. Monikas Weltanschauung und Wertvorstellungen unterscheiden sich grundlegend von denen ihrer Mutter. Stefanie fühlt sich zwischen dem Verständnis, das ihr Monika entgegenbringt und der Liebe zur Mutter hin- und hergerissen. In dem Märchen DIE GÄNSEMAGD, das ihr Monika vorliest, findet sie sich wieder und beginnt sich zu fürchten. Nach dramatischen Fluchtversuchen lebt sie eine Zeitlang nur bei ihrer Mutter. Erst nach zwei Jahren der Trennung von ihrem Vater und Monika ist sie in der Lage, das Märchen ganz zu begreifen und es selbst in ihrer Version zu Ende zu schreiben. Jetzt ist sie fast erwachsen und in der Lage, zwei Mütter zu ertragen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Abak Safaei-RadStefanie
Reinhart FirchowMartin
Katinka HoffmannMonika
Caroline van BergenSilvia
Sylvia SpringerFrau Kurenbach


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk


Erstsendung: 30.01.1990 | 31'15


Darstellung: