ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Adolf Schröder

Berger und Levin (2. Teil: Mayday)


Komposition: Dennis Busby

Regie: Bernd Lau

Dies ist der zweite Teil einer Reihe über eine spannungsvolle Beziehung zwischen zwei Männern. Der eine ist Werner Berger, ein Ex-Polizist, der andere der Psychologe und Lebensberater D. Levin. Dieses Mal sucht Levin Hilfe bei Berger. Der Grund: Edmund Bergstroem, ein junger, drogensüchtiger Musiker, ist angeblich bei dem schweren Brand auf der Fähre Mayday zu Tode gekommen. Doch dann meldet sich ein gewisser Jehuda aus Kopenhagen bei der Mutter von Edmund. Was hat Levin mit diesem Fall zu tun? Ohne die Antwort zu kennen, reist Berger nach Kopenhagen und findet tatsächlich diesen Jehuda, einen undurchschaubaren, alten Schwarzen. Jehuda verschweigt, daß er Edmund bei sich versteckt hält, da dieser von Stollberg, einem Killer aus der Drogenszene, bedroht wird. Hat Edmund die Schiffskatastrophe benutzt, um aus seinem bisherigen Leben zu verschwinden? Da taucht auch Levin in Kopenhagen auf...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BrücknerWerner Berger
Wolf-Dietrich SprengerDavid Levin
Marcus BluhmEdmund Bergstroem
Christian RedlJehuda
Heta MantscheffGabriele Bergstroem
Marion BreckwoldtRosa Grönwold
Poul FrederiksenPalmer
Karl MasloStollberg
Michael O'NeillEngländer
Franz RudnickFluggast
Gerd SamariterPortier
Monika JetterRadiosprecherin

Musiker: Gabriel Coburger (Saxophon), Dennis Busby (Klavier)

 


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1991


Erstsendung: 12.07.1991 | 41'20


Darstellung: