ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Ronald Steckel

Das akustische Tagebuch


Komposition: Ronald Steckel

Regie: Ronald Steckel

DAS AKUSTISCHE TAGEBUCH ist eine Anthologie einiger Geräusche, die innerhalb der letzten fünfzehn Jahre in meiner Arbeit mit Tonbändern entstanden sind. Ich habe sie zu akustischen Landschaften zusammengefügt, bevölkert von menschlichen und nichtmenschlichen, natürlichen und imaginären Stimmen. 'Das Tagebuch' ist in Form von Liedern konzipiert - die Erzählweise ist musikalisch, nicht literarisch oder dokumentarisch. Es ist ein ruhiges Stück - 'eine Sache, die einen in Ruhe läßt, obwohl sie gegenwärtig ist'. Bei der Arbeit im Studio mußte ich immer wieder an eine Passage aus 1001 Nacht denken: 'Es heißt, Befreiung von Sorgen liegt in einem von drei Dingen: Darin, daß man sieht, was man noch nie gesehen hat, oder daß man hört, was man noch nie gehört hat, oder daß man ein Land betritt, das man noch nie betreten hat." (Ronald Steckel)

A
A

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1987


Erstsendung: 30.06.1987 | 46'26


Darstellung: